Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Ausgabe 12/2014

Sehr geehrter Abonnent,

Bauherren müssen während der Bauphase viele Dinge beachten, entscheiden und überwachen. Formulierungen im Bauvertrag können dann schon mal überlesen oder sogar nicht richtig verstanden werden. Besonders dann ist es ratsam, den Bauvertrag gründlich unter die Lupe zu nehmen. Nur so hat der Bauherr die Kontrolle über die eigenen Ausgaben. Der Architekt des Verbandes Wohneigentum NRW e.V. zeigt ein Beispiel anhand einer Formulierung im Bauvertrag, deren Fehlinterpretation hohe Kosten verursachen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Hornemann
Geschäftsführer



„Bauseits“ heißt oft: Für den Bauherrn wird´s teuer
Bauherren sollten ihren Bauvertrag sorgfältig lesen und auch unbedingt verstehen. Oft ist es nur ein kleines Wort, was viel Geld kosten kann. Ein Beispiel zeigt der Begriff „Bauseits“. Wird dieses Wort im Vertrag verwendet, kann das verheerende Folgen für den Bauherren bedeuten. 
Fenster mit allen Finessen
In Zeiten, in denen Energiesparen groß geschrieben wird, sind die Fenster in den Fokus gerutscht. Was muss ein gutes Fenster mit sich bringen? Wärmeschutz! Einbruchschutz! Lärmschutz! 
BSB gibt neuen Ratgeber heraus – Solarthermie im Überblick
Solaranlage oder Photovoltaik-Anlage? Bevor man sich entscheidet, gilt es sich zu informieren. An welcher Stelle sollen die Kollektoren angebracht werden, um den größtmöglichen Erfolg zu bringen? Wieviel Geld muss investiert werden? Gibt es Fördermittel? 
Neues Portal der Verbraucherzentrale NRW gestartet – Ihre Unterstützung ist gefragt
Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) müssen von den Patienten selbst gezahlt werden. Eine ausreichende Beratung fehlt aber oftmals in den Arztpraxen – Patienten sind überfordert und ratlos. Betroffene können im neuen Beschwerde- und Informationsportal ihren Ärger jetzt loswerden. 
Seite weiter empfehlen

NEWS +++++++++