Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
Startseite Verband-Wohneigentum
home
Suche

Ausgabe 12/2013

Sehr geehrter Abonnent,

Garten, Terrasse und Balkon dienen nicht nur im Sommer als zusätzlicher Wohnraum im Grünen. Unter freiem Himmel kann man entspannen und die Natur genießen. Und das geht mit einigen Hilfsmitteln beinahe zu jeder Jahreszeit. Doch ist das immer gut für die Umwelt? Oft übersieht man diese Frage bei der Planung. Es wird viel investiert, um die grüne Oase gemütlicher und schöner zu gestalten. Die Verbraucherzentrale erklärt, wie man auf lange Sicht die Umwelt und auch das Portemonnaie schont.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Hornemann
Geschäftsführer



Strom sparen beim Leben im Grünen
Freiluft-Liebhaber genießen das Leben im eigenen Garten oder auf dem Balkon. Es werden keine Mühen und Kosten gescheut, um den Raum im Freien zu verschönern. Wie Sie dabei auch etwas für die Umwelt tun können, verrät die Verbraucherzentrale. 
Gaskunden können Preiserhöhungen gerichtlich anfechten
Der Bundesgerichtshof fällt für Gaskunden ein wegweisendes Urteil. Verbraucher mit Sonderverträgen können gezahlte Gaspreiserhöhungen der letzten drei Jahre zurückfordern. 
Der Mythos der kalten Brücken – Warum zieht‘s im unsanierten Haus?
Über kalte Wände gelangt die warme Luft nach draußen. So ist vorprogrammiert, das die Energiekosten in die Höhe steigen. Diese Wärmebrücken können auf lange Sicht sogar gesundheitsgefährdend sein. 
Seite weiter empfehlen

NEWS +++++++++